Wie man ein Metallkaminrohr wickelt

Bei der Einrichtung eines Kamins oder Kaminofens in einem Privathaus oder in der Hütte stellt sich oft die Frage, wie man das Kaminrohr aus Metall mit eigenen Händen anwärmt. Eine fachmännisch durchgeführte Isolierung des Schornsteins ist unter dem Gesichtspunkt der Brandsicherheit und des Schutzes des Daches vor Undichtigkeiten wichtig. Es ist ratsam, über den Plan nachzudenken, durch den die Isolierung des Schornsteins gemacht wird, sogar in der Entwurfsphase des Gebäudes. Die Isolierung eines vorgefertigten Schornsteinsystems ist nicht immer ohne Änderung der Dachkonstruktion möglich.

Um den Schornstein zu isolieren ist es notwendig, dafür gibt es viele Wege und Materialien

Ursachen von Schornsteinverunstaltungen

Eine schlechte Isolierung oder ihr Fehlen führt zu einer vorzeitigen Zerstörung des Schornsteins. Es gibt mehrere Gründe, die besonders die Integrität und Funktionalität des Schornsteins beeinflussen:

  1. Feuchtigkeit Im Schornsteinsystem gibt es eine erhöhte und vor allem konstante Luftfeuchtigkeit. Das ist nicht überraschend, obwohl der Schornstein tatsächlich ein warmer Ort ist. Feuchtigkeit, die mit warmer Luft mitgerissen wird, setzt sich teilweise an den Wänden des Schornsteins ab und bildet Kondensat.
  2. Einfluss aggressiver Chemikalien. Zum Zeitpunkt der Verbrennung wird eine große Menge an aktiven Substanzen freigesetzt. Unter ihnen sind Ätzsäuren, die für das menschliche Leben gefährlich sind: Schwefelsäure, Kohle, Salpetersäure. Wenn der Schornstein funktioniert, gehen fast alle Zerfallsprodukte mit dem Luftstrom einher. Während der Inaktivität des Schornsteinsystems sammeln sich diese Substanzen an den Wänden des Rohrs an und zerstören gleichermaßen schnell Metall und Ziegelstein.

Durch die Isolierung des Schornsteinrohres können irreversible chemische Prozesse unter Einwirkung von Feuchtigkeit und Zersetzungsprodukten des Brennstoffes gestoppt oder verhindert werden.

Unvorhergesehene Maßnahmen zum Schutz des Schornsteins können zur Zerstörung der Struktur des Hauses führen. Kondensat, gesättigt mit Säuren, kann Baumaterialien langsam, aber intensiv abfressen. Besonders gefährliches Kondensat wird beim Auftauen von Rohren nach der kalten Jahreszeit.

Der Rauch, der aus dem Schornstein kommt, enthält schädliche Stoffe, die zur Zerstörung des Schornsteins führen.

Vorteile der Rauchrohrisolierung

Die Schornsteinisolierung ist ein wirksames Mittel gegen viele schädliche Faktoren. Natürlich kann die Isolierung der Abgasrohre mit den eigenen Händen das System nicht vollständig vor den schädlichen Auswirkungen von Niederschlag oder Wind schützen. Aber es ermöglicht, die Lebensdauer des Rohres wirklich zu verlängern. Dies ist auf folgende Umstände zurückzuführen:

  1. Beseitigung der Wahrscheinlichkeit von Kondensat, das mit aggressiven Säuren gesättigt ist, die auf die Rohrwände fallen. Die Produkte der Brennstoffverbrennung verdampfen in diesem Fall einfach mit einem Rauchstrom.
  2. Reduzierung der Temperaturunterschiede zwischen heißem Dampf und der gekühlten Oberfläche des Rauchkanals.
  3. Einen Energiespareffekt erzeugen. Richtig isolierte Schornsteinrohre leiden weniger Energieverlust als nicht isolierte Rohre. Dies hilft, Brennstoff einzusparen, der verwendet wird, um eine hohe Temperatur in dem Ofen aufrechtzuerhalten.
  4. Erhöhung der Stärke der Schornsteinstruktur. Dank der Isolierung, die als Verstärkungsrahmen wirkt, wird der Schornstein widerstandsfähiger gegen Windböen.

Eine richtig gewählte Isolierung kann die frostbeständige Qualität des Systems verbessern. Der negative Effekt von hohen Temperaturen auf die Dachabschnitte um den Schornstein herum wird teilweise eliminiert. Dies ermöglicht eine lange Zeit, um die Reparatur des Daches selbst zu verzögern. Das isolierte System hat eine hohe ästhetische Qualität, da die Isolierung zur langfristigen Erhaltung des ursprünglichen Aussehens des Rohres beiträgt.

Der isolierte Schornstein hält länger als ein Rohr ohne Isolierung

Um das Metallkaminrohr besser zu isolieren?

Wenn die Isolierung des Rohres mit eigenen Händen durchgeführt wird, ist es notwendig zu berücksichtigen, dass die Temperatur des Heizsystems sehr hoch sein kann - bis zu 200-300 Grad. Als Heizelement für Kaminrohre ist nur ein Material geeignet, das völlig frei von Entflammbarkeitseigenschaften ist. Dies sind verschiedene Faserisolierung, Glaswolle, Mineralwolle, Schlacke Betonplatten. Sie können den Kamin mit Gips isolieren. Zur Wärmedämmung von Sandwichkaminen werden auch Edelstahlhülsen verwendet.

Guter Rat! Die Stärke der wärmenden Struktur muss der Elastizität des Daches entsprechen. Zu schwere Dämmstoffe im Laufe der Zeit drücken Dach. Es ist am besten, leichte Materialien wie Mineralwolle zu verwenden, um die Isolierung mit Ihren eigenen Händen zu legen.

Im Angebot sind fertige zylindrische Isolierungen. Sie bieten vollständigen Schornsteinschutz und sind mit einem speziellen Foliensieb ausgestattet. Wärmeisolierende Rohrkonstruktionen haben unterschiedliche Durchmesser, so dass sie zum Erwärmen unterschiedlich großer Schornsteine ​​verwendet werden können.

Features Isolierung Metallrohre tun es selbst

Bevor Sie beginnen, Kaminstahl oder ein anderes Metallrohr mit eigenen Händen zu isolieren, müssen Sie die korrekte Installation der Struktur überprüfen. Der Schornstein muss alle technologischen Standards erfüllen.

Der einfachste Weg, um den Metallschornstein zu isolieren, ist bereits fertig "Shell", abgestimmt auf den Durchmesser des Rohres

Anforderungen umfassen:

  • optimale Traktion im System wird nur mit einem Rohr mit einer Höhe von 5 Metern oder mehr erreicht;
  • der Abstand zwischen dem Rohr und den brennenden Teilen des Daches (Böden, Traversensystem) beträgt mindestens 250 mm;
  • Wenn die Dachkonstruktion brennbare Materialien enthält, nämlich Schiefer, Dachpappe oder Ondulin, ist das wärmegedämmte Rohr mit einer speziellen Zündvorrichtung ausgestattet. Es ist eine Edelstahl-Siebplatte, die den Schornstein entlang der Oberseite umgibt. Um das Eindringen in den Funkenfänger zu verhindern, ist das Gitter mit einer metallischen "Kappe" abgedeckt.

Guter Rat! Im Schornsteinsystem ist ein Brandschutzabstand zwischen der Decke des Raumes und dem oberen Ofenboden erforderlich. Im Fall von Metallöfen werden mindestens 1,5 Meter Vorrat genommen.

Die Arbeiten am Metallkamin können nach Überprüfung des Systems auf Fehlerfreiheit gestartet werden. Es ist auch wichtig sicherzustellen, dass nur nicht brennbare Materialien für die Isolierung gekauft wurden. Sie sollten zusätzlich die Herstellerangaben auf der Verpackung der Isolierung lesen.

Möglichkeiten der Isolierung des Schornsteins aus Metall

Kamine verschiedener Typen und Designs erfordern unterschiedliche Isolationsmethoden. Abhängig vom Zweck des Schornsteins gibt es verschiedene Arten der Isolierung.

Wie man Ofen- oder Kaminmetallkaminrohre wickelt?

Stahlkamine können für dekorative Öfen und Kamine verwendet werden, die nicht als dauerhafte Heizquelle dienen. Um einen solchen Schornstein zu isolieren, genügt eine ausreichende Putzschicht. Diese Methode wird hauptsächlich für die Isolierung von gemauerten Schornsteinen verwendet, aber eine für Metallrohre berechnete Abweichung ist ebenfalls möglich.

Die Mischung wird aus einer speziellen Mischung und Wasser hergestellt. Technologisch wird es richtig sein, zuerst das Wasser in das Mischgefäß zu gießen und dann die trockene Mischung hinzuzufügen. Nach dem Schlagen mit einem Baumixer sollten Sie eine homogene, dichte Masse erhalten.

Um ein Kaminrohr oder einen dekorativen Ofen zu erwärmen, können Sie einen speziellen Gips anbringen

Die Lösung wird auf die mit einem Spatel gefärbte isolierte Oberfläche aufgetragen. Lösungsklumpen müssen gleichmäßig über die gesamte Fläche des Rohres verteilt sein. Diese Bereiche werden benötigt, um den Verstärkungsrahmen des Glasfasergewebes an ihnen zu befestigen. Ohne einen Rahmen kann eine dicke Putzschicht bald reißen und unbrauchbar werden.

Zu Beginn wird eine Verstärkungsschicht neben dem Kanal auf den Verstärkungsrahmen aufgebracht. Nach dem Auftragen der Hauptdicke des Putzes kann die Deckschicht gebildet werden.

Guter Rat! Die Oberfläche des inneren Teils des Schornsteins, der sich im Dachraum befindet, kann mit seinen eigenen Händen mit einer alternativen Methode isoliert werden. Es besteht darin, ein Schornsteinrohr mit Mineralwolleplatten zu wickeln. Flachbildschirme werden mit Klebeband an der Rohroberfläche befestigt. Diese Art der Isolierung ist jedoch für offene Bereiche des Schornsteins nicht akzeptabel, da die Mineralwolle bei hoher Luftfeuchtigkeit ihre hitzebeständigen Eigenschaften verliert.

Wie isolieren Metallrohre eines Gaskessels?

Das Aufwärmen von Funktionskaminen mit eigenen Händen kann mit Hilfe einer Sandwich-Konstruktion erfolgen. Diese Methode ist die beliebteste und wirksamste Methode, um die Struktur vor Kondensat zu schützen und Energie zu sparen. Die Konstruktion des Sandwich-Schornsteins besteht aus zwei Metallrohren und einer dazwischen liegenden Mineralwolleschicht. Außerdem ist ein Rohr mit einem größeren Durchmesser in diesem Fall eine Schutzhülse, das kleinere Rohr ist ein Schornstein.

Ein derart isoliertes Schornsteinrohr ist nicht brandgefährlich, da die Wicklungslage durch Edelstahl oder verzinktes Eisen geschützt ist.

Mineralwolle kann erwärmt werden und der innere und äußere Teil des Schornsteins

Die Bildung des Sandwich-Schornsteins erfolgt in mehreren Stufen:

  • in den Dachdecken und im Dach selbst werden Löcher gemacht, deren Durchmesser 25 cm größer ist als der Schornstein;
  • der Metallschornstein sollte mit einer Schicht aus Basaltwolle (eine praktischere Art von Mineralwolle) mit einer Dicke von mindestens 5 cm isoliert werden.
  • die Isolierung wird mit einem Stahldraht befestigt, der mehrmals um das Rohr gewickelt werden muss;
  • das Gehäuse des Rohres größer machen. Wenn die Abdeckung aus einer dünnen Eisenplatte hergestellt wurde, wird sie mit Klebeband und Spanngurten befestigt.

Um sicherzustellen, dass die Isolierung korrekt ausgeführt wurde und keine ungesicherten Verbindungen vorhanden waren, können Sie isolierte Rohre durch das Loch im Dach auf dem Ofenrohr verlegen. Nach Abschluss der Installationsarbeiten an der Verbindung des Schornsteins mit einer Heizquelle ist es notwendig, die Metallplatte, die das Steigrohr umgibt, mit nicht brennbarem Material zu füllen. Dafür wird Blähton, Asbest oder Ton verwendet.

Bis heute gibt es viele Möglichkeiten, das Schornsteinrohr zu isolieren. Diese Arbeiten können unabhängig voneinander durchgeführt werden, es ist auch sehr einfach, eine Heizung für Kaminrohre zu wählen. Die Hauptsache ist, dass die Konstruktion der Abgasanlage alle notwendigen Anforderungen erfüllt. Andernfalls kann die Isolierung völlig Geldverschwendung sein.

Wie man das Kaminrohr richtig isoliert

Der Ofen ist gefaltet, und das Rohr ragt stolz über das Dach des Hauses. Denkst du, dass die Arbeit beendet ist? Überhaupt nicht - es ist Zeit darüber nachzudenken, wie man das Schornsteinrohr isoliert und das Haus vor Feuer und das Dach vor Undichtigkeiten schützt. Nun, wenn Sie über dieses Thema schon bei der Planung des Ofens nachdenken - in diesem Fall wird die Isolierung des Schornsteines zuverlässig und sicher sein. Es ist schwieriger, einen bereits gebauten Schornstein zu isolieren, manchmal führt dies zu einer Änderung in der Gestaltung der Böden und der Überdachung. Die Kosten werden jedoch durch ein Gefühl von Sicherheit und Komfort kompensiert.

Isolierte Schornsteinrohr

Arten der Schornsteinisolierung

Es ist notwendig, den Kamin von zwei negativen zerstörenden Faktoren zu isolieren: von der Überhitzung der Strukturen und von Leckagen an den Verbindungsstellen. Daher werden in dem Artikel zwei Arten der Schornsteinisolierung betrachtet:

  • Feuerfeste Isolierung;
  • Wasserabdichtung.

Es wird empfohlen, sofort eine komplexe Isolierung durchzuführen, um nicht nur die Hauptprobleme zu lösen, sondern auch die Betriebsbedingungen des Ofens zu verbessern. Zum Beispiel verringert die Wärmeisolierung eines Rohrs, das durch einen unbeheizten Dachboden führt, die Gefahr der Überhitzung der Holzelemente des Daches und verringert das Risiko von Kondensation, was zu übermäßiger Rußablagerung, Korrosion oder Zerstörung des Rohres führen kann. Die Abdichtung des Rohres verhindert das Verrotten des Fachwerksystems und der Fußböden sowie die Zerstörung des Rohres bei Benetzung.

Feuerfeste Isolierungsmethoden für Kamine

Der einfachste und zuverlässigste, aber nicht immer der billigste Weg ist der Einbau eines Keramik- oder Metall-Sandwich-Schornsteins. In solchen Schornsteinen besteht das Innenrohr, das als Rauchabzug dient, aus hitzebeständigem Stahl oder Keramik und ist mit einer nicht brennbaren Isolierung isoliert: Mineral-, Stein- oder Basaltwolle. Die äußere Schicht des Sandwich-Schornsteins besteht aus Stahl oder vorgefertigten Leichtzuschlagblöcken.

Fertigkeramikkamin - eine sichere Lösung

Vorgefertigte Schornsteine ​​sind mit Elementen zur Montage, Revision, Wartung sowie zum Anschluss mehrerer Heizgeräte ausgestattet. Die Installation eines solchen Schornsteins ist einfach, erfordert jedoch die Einhaltung der Anweisungen, nur dann ist es völlig sicher.

Wärmedämmrohr Typ "Sandwich"

Video - Sandwichmembran für den Durchgang des Rohres durch die Decke

Eine andere Art der Isolierung, die bei der Konstruktion des Ofens verwendet wird, ist ein gemauerter Schornstein. Aufgrund der niedrigen Wärmeleitfähigkeit von Ziegeln heizen sich die Wände nicht auf gefährlich hohe Temperaturen auf, so dass keine zusätzlichen Maßnahmen zur Isolierung eines solchen Schornsteins erforderlich sind, außer für die ordnungsgemäße Ausführung von Brandschutz-Schneidböden und -dächern. Um die Konstruktion zu sparen und zu vereinfachen, wird ein gemauerter Schornstein manchmal mit einem Metall- oder Keramikrohr fertiggestellt. In diesem Fall sind sie gemäß der unten beschriebenen Technologie isoliert.

Die Wärmedämmung von Metall- und Keramik-Einzelrohren ist möglich mit Kisten aus nichtbrennbaren Materialien und mineralischer nichtbrennbarer Wärmedämmung - Stein- oder Basaltwolle. Es ist möglich, solche Schornsteine ​​ohne Wärmeisolierung zu betreiben, aber die Durchführung von Feuerlöscharbeiten nach allen Regeln ist ohnehin notwendig.

Verfahren zum Abdichten von Schornsteinen

Der Abdichtungsschornstein wird an der Stelle des Ausgangs zum Dach installiert. Je größer das Rohr und je weiter es von dem Grat entfernt ist, desto schwieriger werden die Betriebsbedingungen sein: Wenn es regnet, fließt mehr Wasser, im Winter - erhöhte Schneelast. Regen- und Schmelzwasser mit unzureichender Abdichtung dringt in das Innere des Hauses ein und führt zu Leckagen, verfaultem Holz und der Zerstörung von Beton- und Ziegelstrukturen einschließlich des Schornsteins.

Die Art der Abdichtung hängt hauptsächlich von der Form des Rohres und der Art der Dacheindeckung ab. Für Rundrohre werden Metall- oder Polymerschnitte verwendet, für Rechteckrohre werden Metallschürzen und Stoßleisten verwendet. Wie man das Abdichtungsrohr herstellt, wird ausführlich im Artikel "Dachschornsteinschneiden" beschrieben, und dann werden wir uns auf die Technologie der Wärmeisolierung des Schornsteins konzentrieren.

Kaminrohrisolierung

Bevor Sie mit der Isolierung des Schornsteinrohres beginnen, müssen Sie die Einhaltung der Anforderungen von SNiP 2.04.05-91 überprüfen und, falls erforderlich, die Mängel beheben:

  • Die Höhe des Rohres für eine gute Traktion und die zulässige Abgastemperatur am Auslass muss 5 Meter oder mehr betragen;
  • Wenn sich die Dacheindeckung auf brennbare Materialien - Schiefer, Ondulin, Dacheindeckung - bezieht, muss oben auf dem Rohr ein Funkenfänger angebracht werden - ein feinmaschiges Metallgitter;
  • Der Abstand zwischen Kaminrohr und brennbaren Strukturen - Decken, Wände, Dachsystem - muss mindestens 250 mm betragen;
  • Der Feuerschutzabstand muss zwischen der oberen Decke des Ofens und der Decke eingehalten werden. Für Metallöfen beträgt sie mindestens 1,5 Meter, für Ziegel mit zweireihiger Überlappung - 0,5 Meter, mit dreireihiger Überlappung - 0,25 Meter, sofern die Decke mit nicht brennbaren Materialien über den Ofen geschnitten wird;
  • An Stellen, wo ein gemauerter Schornstein durch die Decke geht, führen sie eine Fuzzing - eine Rohrverdickung durch. Die Dicke des Fuzz beträgt 1-1,5 Ziegel.

Aushebung eines gemauerten Rohres bei der Durchfahrt durch die Decke

Verputzen

Das Ziegelrohr erwärmt sich nicht von außen, daher ist es notwendig, es zu isolieren, um die Betriebsbedingungen zu verbessern und die Lebensdauer zu verlängern. Die kostengünstigste Möglichkeit, einen gemauerten Schornstein zu isolieren, besteht darin, ihn mit Zementmörtel oder einem Mörtel auf Zement- und Kalkbasis zu verputzen. Anstelle von Sand ist es möglich gesiebte Krätze hinzuzufügen.

  • 1 Sack Zement (25 kg);
  • 2 Eimer Löschkalk;
  • 10 Eimer Sand oder eine Mischung aus Sand und Schlackenstaub;
  • 5 Eimer Wasser.

Vorbereiten des Pflasters zum Verputzen: Abdichten von Rissen und Unregelmäßigkeiten

  1. Um die Lösung vorzubereiten, mischen Sie 3,5-4 Eimer Wasser mit einem Sack Zement und 2 Eimer Löschkalk - Flusen. Nach gründlichem Mischen werden Sand- und Schlackenspäne sowie die restliche Wassermenge in Teilen zugegeben. Die resultierende Zusammensetzung sollte bei kühlem Wetter für 5 Stunden und in der Hitze verwendet werden - für 1-2 Stunden, so dass Sie es in Teilen kochen können.
  2. Bei großen Rohrunregelmäßigkeiten ist die Putzschicht ziemlich dick. Daher empfiehlt es sich, zuerst alle Spalten und Tropfen mit dieser Lösung abzudichten und dann das Rohr mit einem Bewehrungsnetz zu umwickeln.
  3. Das Verputzen erfolgt in zwei Schichten. Für die erste Schicht wird die Lösung etwas stärker, cremig, verdünnt und durch Sprühen aufgetragen: Sie nehmen eine bestimmte Menge Mörtel auf eine Kelle oder einen Spachtel und werfen sie auf die staubfreie und leicht angefeuchtete Oberfläche des Ziegels. Die erste Ebene ist nicht ausgerichtet.
  4. Für die zweite Schicht benötigt man eine dickere Lösung. Es wird mit einer Kelle aufgetragen und auf eine glatte Oberfläche gerieben. Das Verputzen erfordert das gesamte Rohr vom Boden bis zur Decke oder zum Dach.

Ziegelsteinkaminrohr vergipsen

Abdecken von Ziegelrohren mit Asbestzementplatten

Diese Methode ist dem Verputzen hinsichtlich der Wärmeeinsparung 2-2,5 mal überlegen und besteht in der Verklebung von Asbestzementplatten auf Zement-Kalkmörtel an den Außenwänden des Rohres.

  1. Nach der obigen Technologie bereiten Sie eine Putzlösung vor.
  2. Das Rohr ist mit Netzgewebe verstärkt und auf die erste Schicht der Lösung aufgesprüht. Trockne es.
  3. Asbestzementplatten werden auf die Größe des Rohres zugeschnitten. Legen Sie eine zweite Schicht der Lösung auf die Asbestzementplatten und kleben Sie sie auf die Oberfläche des Schornsteins.

Die Nachteile dieser Methode sind die geringe Umweltfreundlichkeit von Asbest - es gibt Karzinogene ab, daher kann diese Art der Isolierung nicht in Wohnräumen verwendet werden. In einem Nichtwohnungsdachboden wird die thermische Isolierung des Schornsteins mit Asbest den Temperaturabfall innerhalb und außerhalb des Rohrs reduzieren und die Bildung von Kondensat deutlich reduzieren sowie seinen Brandschutz verbessern.

Zusätzlich kann ein Ziegelsteinrohr mit einer Isolierschicht mit Eisenblech vernäht werden. Wie Sie dies tun, können Sie aus dem Video lernen.

Video - Rohrverkleidung mit Eisenblech

Isolierung von Metall-Einzelrohren

Der gefährlichste Schornstein im Feuerplan ist ein Rohr aus Metall, das nicht durch einen Wärmeisolator geschützt ist. Der Abstand von solchen Rohren zu Holz- und Kunststoffkonstruktionen sollte nicht weniger als 0,6 Meter betragen. Aber selbst die Einhaltung dieser Entfernung schützt Sie nicht vor Verbrennungen, wenn Sie sie versehentlich berühren, daher ist es besser, das Rohr zu isolieren, ohne auf Probleme zu warten.

Ein unisoliertes Metallrohr ist eine häufige Ursache für Feuer.

Die einfachste Möglichkeit, ein einzelnes Rohr zu isolieren, besteht darin, es mit einer Schicht nicht brennbarer Isolierung, z. B. Basaltwolle, zu umhüllen und von oben mit Metall oder Gips zu schützen. Der Schmelzpunkt dieses Materials liegt nahe bei 1000 Grad, was viel höher ist als die Rauchgastemperatur.

  1. Matten aus Basaltwolle mit einer Dicke von mindestens 5 cm werden überlappend um das Rohr gewickelt und mit Stahldraht umwickelt.
  2. Wärmeisoliertes Rohr wird mit einem Bewehrungsnetz umwickelt, fixiert und gemäß der oben beschriebenen Technologie in zwei Schichten mit einer Zement-Kalk-Zusammensetzung verputzt.
  3. Gips kann durch dünnes Eisenblech ersetzt werden, indem es entlang des Durchmessers eines isolierten Rohres gerollt und an der Verbindungsstelle der Kanten vernietet wird.

Rohrisolierung mit Steinwolle und Blech

Isolierung von Durchgängen durch Decke und Dach

Die wichtigsten Teile der Schornsteinisolierung - Passagen durch die Decke, so schenken sie besondere Aufmerksamkeit. Bei Verwendung eines Schornsteins ist die Isolierung von Kanälen zwingend erforderlich: Sandwich-Rohr, Ziegel und Metall isoliert.

Für den Durchgang durch die Überlappungsanordnung

Führen Sie Pässe unter den folgenden Bedingungen aus:

  • In den Decken und im Dach sind Löcher für den Durchgang des Rohres vorgesehen, so dass von seinen Rändern zu den Rohrwänden ein Abstand von mindestens 25-35 cm besteht.
  • Die Kanten der Löcher sind mit Asbestzement oder Blechen behandelt, eine Kiste für die Wärmedämmung anzuordnen.
  • Der Raum um das Rohr herum ist mit Stein- oder Basaltwolle gefüllt, ohne dass Hohlräume und Lücken entstehen.
  • Holzkonstruktionen, die sich in unmittelbarer Nähe der Schornsteingänge befinden, werden mit Flammschutzmitteln behandelt.

Isolierung von Gehwegen durch Basaltwolleüberlappung

Nachdem Sie herausgefunden haben, wie Sie das Schornsteinrohr isolieren können, können Sie diese Arbeit leicht ausführen, aber denken Sie daran, dass selbst ein isoliertes Schornsteinrohr einen ordnungsgemäßen Betrieb erfordert: Sie sollten es mindestens dreimal jährlich von Ruß befreien, die Asche aus dem Ofenofen rechtzeitig entfernen, nicht verbrennen. für die Ofenmaterialien und -gegenstände (Müll). All dies ist der Schlüssel zu einem langen und sicheren Schornsteinservice.

Pavel Vorobiev Chefredakteur

Gepostet von 07/03/2018

Wie dieser Artikel?
Speichern, um nicht zu verlieren!

Isolierung des Schornsteins in der Badewanne - als das Metallrohr zu wickeln und zu isolieren

Eine der wichtigsten Etappen beim Bau eines Bades ist der Einbau eines Schornsteins. Und seine Isolierung ist ein obligatorischer Prozess während der Konstruktion, der zwei Ziele verfolgt: Brandschutz und Korrosionsschutz.

Wenn Sie die Isolierung nicht machen, dann wird sich unter der Einwirkung von Temperaturunterschieden Kondensat bilden, das allmählich nach innen fließt und zur Zerstörung der Struktur selbst beiträgt.

Warme Rauchkanäle heizen sich schneller auf und machen den Ofen im Bad wesentlich effizienter.

Je nachdem, woraus der Schornstein besteht, werden verschiedene Materialien für seine Wärmedämmung verwendet.

Es gibt mehrere Arten von bereits isolierten Schornsteinen für einen Badofen, von denen die üblichsten Edelstahl-Sandwich-Rohre sind. Eine gute Option sind keramische Profile, die bereits in Lehmziegel-Beton-Modulen eingebaut sind.

Warum den Kamin aufwärmen?

Während des Betriebs des Kaminofens wird sein Schornstein heiß und die unvermeidliche Nähe zu brennbaren Materialien kann ein Feuer verursachen.

Wenn das Rauchrohr aus Ziegelstein ist - es heizt sich weniger auf, und wenn der Kamin aus Metall ist, ist es viel mehr.

Metallrohre erwärmen sich über 600 ° C, und ihre Nähe zur Holzverkleidung des Dampfbades ist sehr gefährlich, besonders wenn sich das Bad in der Nähe von Wohngebäuden befindet.

Das zweite, ebenso wichtige Problem ist das Auftreten von Kondensat im Schornstein. Kondensat ist der Hauptfeind aller Rauchabzugssysteme.

Dies ist nicht einfach Feuchtigkeit, die an den Wänden des Schornsteins gebildet wird, und eine wässrige Lösung von Schwefelsäure, die in der Lage ist, praktisch jedes Material zu zerstören. Es erscheint als Folge der Passage der erhitzten Luft durch den noch kalten Kamin.

Infolge des Einflusses von Kondensat auf den nicht isolierten gemauerten Schornstein bricht das Mauerwerk zusammen, da es die Eigenschaften hat, in die Mikrorisse des Ziegels einzudringen und zu gefrieren, um sich auszudehnen. Metallkamine leiden auch unter Kondensat.

Das Metall gewöhnlicher Sorten ist nicht beständig gegen Säuren, daher wird es durch die Auswirkungen von Kondensat sehr schnell unbrauchbar.

Die einzige Möglichkeit, dem Auftreten von Kondensat entgegenzuwirken, besteht darin, die Rauchkanäle zu isolieren, in denen das Rohr weniger abkühlt, und der Kaminofen wird schneller den Verbrennungsmodus erreichen.

Materialien für die Isolierung

Wärmende Kamine können mit verschiedenen Methoden unter Verwendung von nicht brennbaren Materialien hergestellt werden.

Die häufigsten sind:

  1. Wärmedämmung des Schornstein Basalt Wolle und Glaswolle. Isolierung für große Flächen von gemauerten Schornsteinen und Rohren mit relativ kleinem Durchmesser. Erhältlich als Füllstoff, in Rollen oder in Form von Matten. Für seine Verwendung wird empfohlen, ein zusätzliches Gehäuse herzustellen.
  2. Die Methode, den Raum um den Schornstein mit Isoliermaterial zu füllen: Blähton, Schlacke, Ziegelschlacht, spezielle Isoliergranulate. Diese Methode beinhaltet die Herstellung eines zusätzlichen Futterrohrkamines.
  3. Verputzen. Dies ist die bis vor kurzem gebräuchlichste Methode zur Isolierung von gemauerten Schornsteinen. Zu diesem Zweck wurde ein Schlacke-Kalkmörtel aufgetragen, der in einer Schicht von 5-7 cm auf ein Armierungsgewebe aufgebracht wurde. Nach dem Trocknen wurde ein Sand-Zement-Mörtel der gleichen Dicke darauf aufgetragen. Aber beim Heizen und Kühlen der Rauchabzugsanlage knackte eine solche Heizung und erforderte jährliche Reparaturen, so dass diese Methode hinsichtlich der Arbeitskosten und der Effizienz als ungerechtfertigt angesehen wird.
  4. Isolierung eines Schornsteins mit modernen Materialien aus Polyethylenschaum. "Teploizol" oder "Folgoizol" ist in Rollen erhältlich, hat ein geringes Gewicht und eine gute Elastizität, ist gut geschnitten und damit auch für Nicht-Profis zugänglich. Dies ist der einfachste und kostengünstigste Weg, Kamine zu isolieren, wie sie heute üblich sind.

Die Wahl der Isolierung

Um die Wahl der Isolierung zu treffen, muss der Schornstein sorgfältig und ernst genommen werden. Sie sollten nicht die billigsten bekommen, weil sie gute Wärmeisolierungseigenschaften haben müssen, bequem in der Arbeit sein müssen, keine zusätzliche Verstärkung der tragenden Strukturen des Daches und der Fußböden erfordern, ungiftig und nicht brennbar sein sollen.

Stein- oder Basaltwolle ist eine hervorragende Wärmedämmung aus Basaltgestein.

Diese Isolierung kann lange genug hohen Temperaturen standhalten und brennt auch bei offenem Feuer nicht. Wenn es erhitzt wird, gibt es keine giftigen oder unangenehmen Gerüche ab. Diese Heizung kann sicher als umweltfreundliches Material bezeichnet werden.

Glaswolle ist eine Art von Mineralwolle, die aus Abfällen der Glasindustrie hergestellt wird. Zwischen seinen Fasern befindet sich eine große Anzahl von Hohlräumen, so dass es die Wärme gut speichert.

Glaswolle brennt nicht und absorbiert keine Feuchtigkeit, unterliegt nicht dem Verrotten und Nagetieren. Es ist nicht teuer und einfach zu bedienen. Meist in Platten und Rollen erhältlich.

Teploizol oder Folgoizol sind multifunktionale Dämmstoffe aus Polyethylenschaum und mit einer Folie aus Aluminiumfolie abgedeckt. Es ist in Rollen erhältlich und hat eine Dicke von 2 bis 10 mm. Sie können den Schornstein des Bades bemerkenswert isolieren, da diese Heizgeräte einer Erwärmung von bis zu 150 ° C bis 170 ° C widerstehen können.

Installation der Isolierung mit ihren eigenen Händen

Die Isolierung des Schornsteins mit Mineral-, Basalt- oder Glaswolle kann auf zwei Arten erfolgen: Isolierung unter dem Gehäuse oder Isolierung des Schornsteins ohne Gehäuse.

Um den Schornstein mit Hilfe von Mineralwollmatten zu isolieren, müssen Sie mehrere Stücke der Platte herausschneiden, die den Seiten des Rohres von außen entsprechen.

Verwenden Sie dann Drahtfirmware, um sie am Schornstein zu befestigen.

Nach der Befestigung der Isolierung auf dem Schornstein wird empfohlen, ein Gehäuse zu machen, um die Isolierung vor atmosphärischen Erscheinungen zu schützen oder um den Prozess der Auskleidung des Schornsteins mit Ziegeln, Asbestzementplatten, auszuführen.

Es ist wichtig! Zwischen der Wärmedämmschicht sollten keine Hohlräume sein, da sonst die Isolierung ihre Wirksamkeit verliert.

Um ein Metallrohr zu isolieren, ist es notwendig, es mit Basaltwolle zu umwickeln und es mit Draht um den Umfang zu befestigen. Danach legte man den Kamin auf ein zweites Rohr mit größerem Durchmesser, um eine Art Sandwich zu erhalten.

Diese Methode der Wärmeisolierung von Schornsteinen ist am effektivsten und einfachsten, erlaubt aber, den Wärmeverlust mehr als zweimal zu reduzieren und auch die Brandgefahr und die Bildung von Kondensat in Entrauchungssystemen erheblich zu reduzieren und sie vor Zerstörung zu schützen.

Somit trägt die Wärmeisolierung zu einer Erhöhung der thermischen Effizienz und der sicheren Verwendung von Öfen bei. Gleichzeitig verleiht es dem Gebäude und der Struktur selbst ein ästhetischeres Aussehen.

Als den Kamin vom Feuer zu wickeln

Wie man das Rohr in der Badewanne isoliert - bewährte Methoden der Isolierung

Der Betrieb des Bades muss absolut sicher für den Menschen sein. Um Feuer in Kontakt mit einem heißen Ofen oder einem Schornsteinrohr zu vermeiden, sollte eine gründliche Isolierung von Wänden und Decken sowie heißen Oberflächen durchgeführt werden. Wie in der Sauna die Isolierung des Schornsteins gemacht wird, beschreiben wir im Detail in diesem Artikel.

Traurigen Statistiken zufolge entstanden im Jahr 2014 bis zu 70% der Brände in privaten Bädern durch falsche Wärmedämmung von Metallrohren. Um unseren Lesern zu helfen, sich und ihre Gäste zu schützen, werden wir daher über die Materialien sowie die Technologie zur Durchführung der Rohrisolierung im Bad sprechen.

Eine Vielzahl von Dämmstoffen für Bäder

Das Lieblingsmaterial für ein Bad in Russland ist ein Baum. Es hat jedoch die Eigenschaft, sehr leicht entflammbar zu sein. Um das zu vermeiden, haben die Menschen schon lange gelernt, den Schornstein in der Badewanne sowie den Ofen und alle Oberflächen - Wände und Decken - zu isolieren. Zu diesem Zweck wurden alle verfügbaren Mittel verwendet - Ton, Asbest oder andere nicht brennbare Materialien, die sich durch eine geringe Wärmeleitfähigkeit auszeichnen.

Ein weiteres Argument für die Wärmeisolierung des Schornsteins ist, dass in diesem Fall das Rohr viel langsamer abkühlt und sich kein Kondensat darin ansammelt.

Es ist ein Fehler anzunehmen, dass eine gute Lösung darin besteht, ein Rohr in einem Bad zu isolieren, indem man es an der Blechdecke befestigt. Das Metall ist in der Lage, sich sehr schnell zu erhitzen, was den Brand in keiner Weise verhindert, daher ist es nicht für die Wärmeisolierung geeignet.

Als Alternative können Sie einen roten feuerfesten Stein verwenden, um ein Rohr in das Bad zu stellen. Für eine solche Konstruktion ist es jedoch erforderlich, die Größe des Raumes vorherzusehen, das Fundament zu stärken und das Design auszuwählen.

Unter modernen Materialien, die die Frage, wie man einen Metallkamin-Rohr in der Badewanne wickeln, auf dem Markt bieten, bieten die folgenden:

Betrachten Sie jeden von ihnen genauer.

Folgoizol

Es ist ein zweischichtiges Material, das aus einer wärmeisolierenden Komponente und einer Folie besteht. Dank der reflektierenden Schicht kühlt der Raum nicht so schnell ab, da bis zu 90% der Wärme im Bad zurückgehalten wird. Dies ist ein sehr hochwertiger Isolator.

Folgoizol zeichnet sich durch hohe Umweltfreundlichkeit aus, da als Rohstoff eine dicke Rohfolie verwendet wird. Ultraviolette und starke Temperaturabfälle sind für solches Material nicht schrecklich - der Arbeitsbereich liegt zwischen -65 ° C und +175 ° C. Daher wird es eine ziemlich gute Wahl sein, um das Rohr in der Badewanne aufzuwickeln.

Beachten Sie, dass Folgoizol oft nicht nur um den Schornstein, sondern auch an den Wänden und an der Decke des Dampfbades montiert wird. Es dient zur hochwertigen Dampf- und Wasserabdichtung sowie als gut erwärmtes Raumbad.

Basierend auf dem Prinzip der Aktion kann die Sauna-Wohnung mit Folgoisol mit einer Thermosflasche verglichen werden. Sie gewinnt schnell an Temperatur und kühlt sehr langsam ab.

Eine der Möglichkeiten, das Rohr in das Bad zu wickeln, ist die Wärmedämmung. Für die Herstellung von Wärmedämmmaterial verwendet geschäumtes Polyethylen, zwischen zwei Schichten von Folie versteckt, und die oberste Schicht der Folie im Material ist entworfen, um den Schornstein vor Überhitzung zu schützen.

Die Wärmedämmung erschien auf dem Baustoffmarkt relativ neu. Die Dicke dieses Materials reicht von 2-10 mm.

Es ist einfach mit einem Wärmeisolator zu manipulieren - wickeln Sie es einfach um den Schornstein und fixieren Sie es mit einem Metallband.

Sandwich-Rohr als Schornstein

Vor kurzem begannen verschiedene Hersteller, neue sichere Sandwich-Rohre für Bäder und Saunen herzustellen. Bei einer solchen Konstruktion ist es nicht mehr nötig, sich Gedanken darüber zu machen, wie man das Rohr im Bad schützt (mehr: "Die Vorteile eines Rohres für ein Sandwichbad beim Bau eines Schornsteins"). Die Konstruktion solcher Rohre beinhaltet eine schnelle und bequeme Montage von ineinander gesteckten Abschnitten. Und es ist optimal, solche Rohre mit einem Eisenofen zu verwenden.

Das Sandwich-Rohr ist eine mehrschichtige Konstruktion, in der sich ein Edelstahlrahmen befindet, dann wird eine Mineral- oder Basaltwolle-Isolierung verlegt und ein galvanisiertes Gehäuse wird darauf gelegt. Aufgrund dieser Struktur sammelt sich kein Ruß im Inneren des Schornsteins, die äußere Metallschicht erfährt keine Überhitzung und die gesamte Struktur sieht schön und lakonisch aus.

Beachten Sie jedoch, dass das Sandwich-Rohr in Trockensaunen montiert werden sollte. Aber für traditionelle russische Bäder mit hoher Luftfeuchtigkeit sollte eine etwas andere Optionen für die Wärmedämmung wählen.

Die Methode der Isolierung des Schornsteins im russischen Bad

Wenn in der Sauna ein Saunaofen installiert wird, werden für den Schornsteinbau feuerfeste Steine ​​verwendet. Er kann lange warm bleiben.

Beim Bau eines gemauerten Schornsteins lohnt es sich nicht, zu sparen, und es ist wünschenswert, dieses Problem sehr verantwortungsvoll anzugehen, da die Qualität der Arbeit von ihrer Dauerhaftigkeit abhängt.

In diesem Fall wird der beste Weg, um das Rohr in der Badewanne von der Decke, dem Dach und anderen Elementen des Daches zu isolieren, auf diesen Oberflächen aus Blech angebracht.

An Stellen, an denen der Schornstein mit dem Dach und der Decke in Berührung kommt, sollten die Oberflächen mit Asbestplatten geschützt werden. An den Wänden in der Nähe des Rohrs müssen Sie verzinkte Stahlbleche befestigen. Eisen ist in diesem Fall unpraktisch anzuwenden, da es korrosionsanfällig ist.

Alternativ können Sie um den Schornstein herum eine Schutzwand installieren, in der Sie den Lehm füllen können. Es dient als zusätzlicher Schutz gegen das Feuer aller Holzoberflächen des Bades und wird auch zum Wärmespeicher.

Die Isolierung von Rohren mit vollständiger Sicherheit in einem Bad wird jedoch nicht erreicht. Ähnliche Maßnahmen müssen mit dem Ofen, den Wänden und der Decke durchgeführt werden.

Isolierung des Ofens im Bad

Zur Zeit verwenden Bäder oft einfache Metallöfen, die von den Seiten und im Rücken mit Blech ummantelt und direkt auf dem Fundament installiert sind. Um die Wärme im Bad lange zu erhalten und vorzeigbar zu machen, kann der Ofen mit roten feuerfesten Steinen ausgekleidet werden.

Gegenwärtig werden Asbestplatten nicht mehr zur Isolierung eines Ofens verwendet, da er beim Erhitzen toxische Substanzen freisetzt.

Es ist ratsam, den Ofen mit Naturfilz zu isolieren. Obwohl dieses Material ziemlich teuer ist, ist es ein ausgezeichneter Isolator. Wenn ein Funke auftrifft, flammt der Filz nicht auf, sondern beginnt zu glühen, so dass Sie das Problem sofort an dem charakteristischen starken Geruch bemerken.

Wenn Sie den Ofen auf einem Holzboden installieren, sollten Sie zuerst den Filz in zwei Schichten gießen und dann den Ziegel in drei Reihen verlegen. An den Wänden und dem Boden um den Ofen herum sind Bleche in 50-70 cm hohen Stücken angebracht.

Wir hoffen, dass dieser Artikel in der Lage war, die am häufigsten gestellten Fragen von Neueinsteigern zu beantworten. Wir erinnern daran, dass eine hochwertige Wärmeisolierung des Schornsteins, des Ofens und aller Oberflächen des Bades nicht nur die Wärme länger hält, sondern auch, um sich selbst und ihre Angehörigen zu schützen.

Badschornsteindämmung: welches Material zur Isolierung von Metallkaminrohr

In jedem privaten Haus gibt es einen Herd oder einen Kamin sowie ein eigenes Bad. Der Schornstein geht fast immer auf das Dach des Gebäudes. Die Dauerhaftigkeit sowie der Brandschutz hängen direkt von der richtigen und zuverlässigen Isolierung des Schornsteins ab. Aus diesem Grund stellt sich die Frage, wie der Schornstein isoliert werden kann und welches Material für die Isolierung eines Metallrohrs verwendet wird. Wie macht man das richtig mit eigenen Händen?

Isolierung des Schornsteins im Bad

Die Frage der Schornsteinrohrisolierung kommt oft von den Eigentümern von Privathäusern. Solche Arbeiten müssen durchgeführt werden, um das Gebäude vor Feuer und zerstörerischen Faktoren zu schützen:

Experten empfehlen, solche Arbeiten in einem Komplex mit Hydro- und Feuerisolierung auszuführen. Bei der Auswahl eines Isolationsmaterials müssen Sie zuerst über die Sicherheit der Familie nachdenken. Lebendes Feuer in Innenräumen birgt immer eine Gefahr für das Leben der Menschen. Wenn Sie die Decke nicht qualitativ hochwertig und zuverlässig schützen, kann sie sich leicht entzünden.

Traditionell für den Bau von Bad verwendetes Holz. Es ist leicht zu entzünden. Die meisten Leute glauben naiv, dass die Blechdecke mit Metallplatten als Schutz gegen Feuer dienen kann und deshalb die Isolierung des Schornsteins nicht durchgeführt wird. Metallbleche sind beheizt und speichern nicht vor Überhitzung und Entzündung. Manchmal ist der Schornstein mit rotem Backstein isoliert, aber dieses Material ist nicht das am besten geeignete Design für ein Bad aus Holz.

Eine große Auswahl an modernen Materialien ermöglicht es Ihnen, den Kamin optimal zu isolieren und zu isolieren. Die beliebtesten und beliebtesten sind:

folienunlöslich - ein solches Material erzeugt einen Thermos-Effekt, da die Wärme immer im Raum bleibt, sich schnell aufheizt und langsam abkühlt;

  • Wärmedämmung - dieses Material wird um die Oberfläche des Schornsteinrohrs gewickelt und mit einem speziellen Metallband oder -draht gesichert;
  • Sandwich-Rohre sind ein weiterer Fund für die Isolierung des Bades, sie sind sehr sicher und benötigen keine zusätzliche Isolierung. Sie haben mehrere konstruierte Abschnitte, sie sind eins zu eins. Das fertige Design ist ideal für ein Bad mit einem Ofen aus Metall.

Für das Bad wird auch roter Backstein verwendet. Es hält hohen Temperaturen gut stand und speichert die Wärme für lange Zeit. Bei Verwendung von rotem Backstein sollte das Mauerwerk korrekt ausgeführt werden. Die Qualität der Struktur hängt von ihrer Qualität ab. Sparen ist hier unangemessen, da die Reparaturkosten um ein Vielfaches teurer sind.

Was zum Wickeln von Metallkamin verwenden?

Früher verwendeten die Menschen Ton und Asbest sowie andere natürliche Materialien, um den Schornstein im Bad zu isolieren. Die Hauptsache in jedem Material für Isolierung - schlechte Wärmeleitfähigkeit, um kein Feuer von hoher Temperatur zu verursachen. Der Schornstein und der Ofen heizen sich sehr schnell auf und es ist daher wichtig, das Schornsteinrohr für Brandschutzzwecke gut zu isolieren.

Kondensat sammelt sich nicht in der Konstruktion mit Isolierung zum Zeitpunkt der Erwärmung, was sehr wichtig ist. Es wird langsam abkühlen, es wird nicht so schnell zusammenbrechen und seine Lebensdauer wird länger sein.

Der Artikel bezog sich auf das Material Teploizol und jetzt werden wir uns auf seine Beschreibung genauer konzentrieren. Dies ist eine relativ neue Art von Isolationsmaterial. Es ist aus Polyethylenschaum hergestellt. Es ist zwischen zwei Folienlagen versteckt. Es hält hohen Temperaturen stand und eignet sich für isolierende Schornsteine. Hersteller produzieren Teploizol Dicke von 2 bis 10 mm. Je größer die Dicke der Wärmedämmung ist, desto höher ist die Temperatur, der sie standhalten kann:

  • 2-5 mm - hält Temperatur von -30 ° C bis + 100 ° C;
  • 5-10 mm - zulässige Betriebstemperatur von -60 ° C bis + 150 ° C

Die obere Folienschicht schützt das Rohr vor starker Erwärmung. Material einfach zu bearbeiten. Es ist einfach, mit ihm unabhängig zu arbeiten.Das Rohr ist mit Wärmedämmung mit Draht oder metallisiertem Klebeband umwickelt.

Folgoizol ist auch eine ausgezeichnete Wahl für Schornsteinisolierung. Es besteht aus einer Folie in zwei Schichten und einem Wärmeisolator. Aufgrund der reflektierenden Eigenschaften kann das Folienmaterial bis zu 90% der Wärme im Bad speichern. In der Liste ähnlicher Materialien steht er an erster Stelle. Für seine Herstellung eine dicke Lebensmittelfolie auftragen. Zusätzlich zu den ausgezeichneten Isoliereigenschaften hat es andere wirksame Eigenschaften, zum Beispiel hat es keine Angst vor UV, hohen Temperaturen. Folgoizol hält Temperaturen von -65 ° C bis + 175 ° C stand.

Folgoizol ist harmlos für die Gesundheit, weil Lebensmittelfolie verwendet wird, um es zu produzieren. Oft wird es nicht nur zur Isolierung des Kamins verwendet, sondern auch zur Abdeckung der Wände und der Decke des Bades. Es gilt als ideale Dämm-, Wasser- und Dampfsperre für Saunen und Bäder.

Sandwich-Rohre können als eine gute Lösung für die Isolierung eines Metallschornsteins dienen. Die Hersteller versichern, dass eine solche Isolierung zuverlässig und sicher ist. Durch die Installation dieses Designs können Sie nicht über Isolation nachdenken. Es besteht aus mehreren Abschnitten, die einfach und schnell zu einer Einheit zusammengefügt werden können. Die Hände können schnell die gesamte Struktur zusammenbauen und installieren. Es ist geeignet für ein Metallrohr in einem Bad oder Sauna mit einem Eisenofen.

Das Sandwich-Rohr ähnelt vom Design her einem mehrschichtigen Kuchen. Im Inneren befindet sich eine Schicht aus rostfreiem Stahl und danach eine Schicht aus Mineralwolle oder Basalt. Außerhalb ist das Rohr mit einer Schicht aus galvanisiertem Stahl bedeckt. Dieses Design ist eine moderne Methode der integrierten Isolierung des Schornsteins in der fertigen Form. Es wird zwei wichtige Funktionen gleichzeitig ausführen:

Solche Designs sind ideal für Saunen, aber für Bäder mit einem gemauerten Ofen müssen Sie nach einer anderen Option suchen.

Isolation für ein traditionelles russisches Bad

Die Holzdachkonstruktion kann sich entzünden, wenn sie mit einem heißen Rohr in Berührung kommt. Um ein Feuer im Bad zu vermeiden, wird es isoliert. Meistens wird Mineralwolle, die mit Draht fixiert ist, für diesen Zweck verwendet. Von oben wird das Rohr mit einem Lehm-Sand-Mörtel verputzt und mit einer Dachbahn aus galvanisiertem Stahl abgedeckt. Befestigen Sie es mit Schrauben und führen Sie dann die Installation durch. Die Isolierung schützt das Dach und den Holzboden vor Überhitzung und Feuer. Bei richtiger Isolierung des Rohres und seiner Abdichtung wird die Feuchtigkeit im Dachboden nicht abfallen.

Es wird empfohlen, den Ausgang des Rohres im Bereich der Decke und des Daches mit Asbestplatten zu isolieren. Sie haben einen guten Schutz gegen hohe Temperaturen. Die Wände an der Innenseite des Rohres sind mit verzinkten Blechen bedeckt. Gewöhnliches Eisen für solche Arbeiten wird nicht funktionieren, da sie anfällig für Korrosion sind. Es empfiehlt sich, an der Stelle, an der es durch die Decke geht, eine Kiste um das Rohr zu machen. In der Box schlafen Blähton ein, der als Holzdecke einen guten Schutz gegen Feuer bietet. Blähton wird auch Wärme zurückhalten. Experten empfehlen außerdem, Isolierung des Schornsteins auch nicht über die Decke, Wände und Öfen im Bad vergessen.

Es wird empfohlen, vor Beginn der Arbeiten an der Isolierung eines metallischen Schornsteinrohres dessen Außenteil mit hitzebeständiger Dichtmasse zu behandeln. Spezialdichtstoff hält Temperaturen bis + 1000 ° C stand. Das verwendete Werkzeug lässt keine isolierenden Materialien auf der äußeren Oberfläche des Metallrohrs gleiten.

Isolierung des Schornsteins in der Badewanne - als das Metallrohr zu wickeln und zu isolieren

Eine der wichtigsten Etappen beim Bau eines Bades ist der Einbau eines Schornsteins. Und die Isolierung des Badkamin ist ein obligatorischer Prozess für seine Konstruktion, die zwei Ziele hat: Brandschutz und Korrosionsschutz.

Wenn Sie die Isolierung nicht machen, dann wird sich unter der Einwirkung von Temperaturunterschieden Kondensat bilden, das allmählich nach innen fließt und zur Zerstörung der Struktur selbst beiträgt.

Warme Rauchkanäle heizen sich schneller auf, so dass der Kaminofen viel effizienter arbeitet.

Je nachdem, woraus der Schornstein besteht, werden verschiedene Materialien für seine Wärmedämmung verwendet.

Es gibt mehrere Arten von bereits isolierten Schornsteinen für einen Badofen, von denen die üblichsten Edelstahl-Sandwich-Rohre sind.

Es gibt auch Keramikprofile, die bereits in Lehmziegel-Beton-Modulen eingebaut sind.

Und jetzt alles im Detail.

Warum den Kamin isolieren?

Während des Betriebs des Kaminofens wird der Schornstein heiß und seine unvermeidliche Nähe zu brennbaren Materialien kann ein Feuer verursachen.

Wenn das Rauchrohr aus Ziegelstein ist - es heizt sich weniger auf, und wenn der Kamin aus Metall ist, ist es viel mehr.

Metallrohre werden über 600 ° C erhitzt, und ihre Nähe zur Holzverkleidung des Dampfbades ist sehr gefährlich, besonders wenn das Bad direkt an Wohngebäude angrenzt.

Das zweite, ebenso wichtige Problem ist das Auftreten von Kondensat im Schornstein. Kondensat ist der Hauptfeind aller Rauchabzugssysteme.

Dies ist nicht einfach Feuchtigkeit, die an den Wänden des Schornsteins gebildet wird, und eine wässrige Lösung von Schwefelsäure, die in der Lage ist, praktisch jedes Material zu zerstören. Es erscheint als Folge der Passage der erhitzten Luft durch den noch kalten Kamin.

Infolge des Einflusses von Kondensat auf den nicht isolierten gemauerten Schornstein bricht das Mauerwerk zusammen, da es die Eigenschaften hat, in die Mikrorisse des Ziegels einzudringen und zu gefrieren, um sich auszudehnen. Metallrauchwege leiden ebenfalls unter Kondensation.

Das Metall gewöhnlicher Sorten ist nicht beständig gegen Säuren, daher wird es durch die Auswirkungen von Kondensat sehr schnell unbrauchbar.

Die einzige Möglichkeit, dem Auftreten von Kondensat entgegenzuwirken, besteht darin, die Rauchkanäle zu isolieren, in denen das Rohr weniger abkühlt, und der Kaminofen wird schneller den Verbrennungsmodus erreichen.

Materialien für die Isolierung

Wärmende Kamine können mit verschiedenen Methoden unter Verwendung von nicht brennbaren Materialien hergestellt werden.

Die häufigsten sind:

  1. Wärmedämmung des Schornstein Basalt Wolle und Glaswolle. Isolierung für große Flächen von gemauerten Schornsteinen und Rohren mit relativ kleinem Durchmesser. Erhältlich als Füllstoff, in Rollen oder in Form von Matten. Für seine Verwendung wird empfohlen, ein zusätzliches Gehäuse herzustellen.
  2. Die Methode, den Raum um den Schornstein mit Isoliermaterial zu füllen: Blähton, Schlacke, Ziegelschlacht, spezielle Isoliergranulate. Diese Methode beinhaltet die Herstellung eines zusätzlichen Futterrohrkamines.
  3. Verputzen. Dies ist die bis vor kurzem gebräuchlichste Methode zur Isolierung von gemauerten Schornsteinen. Zu diesem Zweck wurde ein Schlacke-Kalkmörtel aufgetragen, der in einer Schicht von 5-7 cm auf ein Armierungsgewebe aufgebracht wurde. Nach dem Trocknen wurde ein Sand-Zement-Mörtel der gleichen Dicke darauf aufgetragen. Aber beim Heizen und Kühlen der Rauchabzugsanlage knackte eine solche Heizung und erforderte jährliche Reparaturen, so dass diese Methode hinsichtlich der Arbeitskosten und der Effizienz als ungerechtfertigt angesehen wird.
  4. Isolierung eines Schornsteins mit modernen Materialien aus Polyethylenschaum. "Teploizol" oder "Folgoizol" ist in Rollen erhältlich, hat ein geringes Gewicht und eine gute Elastizität, ist gut geschnitten und damit auch für Nicht-Profis zugänglich. Dies ist der einfachste und kostengünstigste Weg, Kamine zu isolieren, wie sie heute üblich sind.

Die Wahl der Isolierung für den Schornstein

Die Wahl der Isolierung, um den Schornstein mit eigenen Händen zu isolieren, muss sorgfältig und ernsthaft angegangen werden.

Sie sollten nicht die billigsten bekommen, weil sie gute Wärmeisolierungseigenschaften haben müssen, bequem in der Arbeit sein müssen, keine zusätzliche Verstärkung der tragenden Strukturen des Daches und der Fußböden erfordern, ungiftig und nicht brennbar sein sollen.

Stein- oder Basaltwolle ist eine hervorragende Wärmedämmung aus Basaltgestein.

Diese Isolierung kann lange genug hohen Temperaturen standhalten und brennt auch bei offenem Feuer nicht. Darüber hinaus emittiert es beim Erhitzen keine giftigen oder unangenehmen Gerüche. Diese Heizung kann sicher als umweltfreundliches Material bezeichnet werden.

Glaswolle ist eine Art von Mineralwolle, die aus Abfällen der Glasindustrie hergestellt wird. Zwischen seinen Fasern befindet sich eine große Anzahl von Hohlräumen, so dass es die Wärme gut speichert.

Glaswolle brennt nicht, nimmt keine Feuchtigkeit auf und unterliegt außerdem nicht dem Verrotten und Nagetieren. Es ist nicht teuer und einfach zu bedienen. Meist in Platten und Rollen erhältlich.

Teploizol oder Folgoizol sind multifunktionale Dämmstoffe aus Polyethylenschaum und mit einer Folie aus Aluminiumfolie abgedeckt. Es ist in Rollen erhältlich und hat eine Dicke von 2 bis 10 mm. Sie können den Schornstein des Bades bemerkenswert isolieren, da diese Heizgeräte einer Erwärmung von bis zu 150 ° C bis 170 ° C widerstehen können.

Wir machen die Isolierung mit eigenen Händen

Die Isolierung des Schornsteins mit Mineral-, Basalt- oder Glaswolle kann auf zwei Arten erfolgen: Isolierung unter dem Gehäuse oder Isolierung des Schornsteins ohne Gehäuse.

Um den Schornstein mit Hilfe von Mineralwollmatten zu isolieren, müssen Sie mehrere Stücke der Platte herausschneiden, die den Seiten des Rohres von außen entsprechen.

Verwenden Sie dann Drahtfirmware, um sie am Schornstein zu befestigen.

Nach der Befestigung der Isolierung auf dem Schornstein wird empfohlen, ein Gehäuse zu machen, um die Isolierung vor atmosphärischen Erscheinungen zu schützen oder um den Prozess der Auskleidung des Schornsteins mit Ziegeln, Asbestzementplatten, auszuführen.

Es ist wichtig! Zwischen der Wärmedämmschicht sollten keine Hohlräume sein, da sonst die Isolierung ihre Wirksamkeit verliert.

Um ein Metallrohr zu isolieren, ist es notwendig, es mit Basaltwolle zu umwickeln und es mit Draht um den Umfang zu befestigen. Danach legte man den Kamin auf ein zweites Rohr mit größerem Durchmesser, um eine Art Sandwich zu erhalten.

Diese Methode der Wärmeisolierung von Schornsteinen ist am effektivsten und einfachsten, erlaubt aber, den Wärmeverlust mehr als zweimal zu reduzieren und auch die Brandgefahr und die Bildung von Kondensat in Entrauchungssystemen erheblich zu reduzieren und sie vor Zerstörung zu schützen.

Somit trägt die Wärmeisolierung zu einer Erhöhung der thermischen Effizienz und der sicheren Verwendung von Öfen bei. Gleichzeitig verleiht es dem Gebäude und der Struktur selbst ein ästhetischeres Aussehen.